Apostasie wurde im Mai 2000 von Joachim Schierl (Bass) und Marcus Uth (Rhythmus Gitarre) gegründet.

Mit Frank Dormann wurde drei Monate später der Schlagzeugerposten fest besetzt.

Nach fast zwei Jahren vergeblicher Suche nach einem Sänger und Leadgitarristen fand

das Live-Debut von Apostasie am 21.02.2002 statt.

 

Aufgrund der guten Reaktionen fanden weitere Instrumental-Gigs statt.

Robin Fischer (ex Haggard, ex Red to Grey) komplettierte im Juli 2002 als Sänger und Lead-Gitarrist das Line-Up.

Im Oktober 2003 wurde ein weiterer Line-Up wechsel unausweichlich. Robin Fischer wurde durch Daniel Müller (Vocals)

ersetzt, der seine Feuertaufe am 28.02.2004 in Donzdorf bestand.

 

Nach einigen Gigs in Baden-Württemberg und im Allgäu nahm die Band 2005 eine kleine Auszeit, weil zwei Apostasen

wichtige private Dinge zu regeln  hatten. Als dann im Januar 2006 zwei Gigs gespielt wurden bekam Gitarrist Marcus plötzlich

und immer häufiger Probleme mit seinen Sehnen der beiden Arme. Unter dieser Verletzung litten Gigs, Proben und

letzt endlich auch die Band.  Im Januar 2007 einigten sich die 4 Apostasen, dass um die Gesundheit von Marcus

nicht zu gefährden und um den Fortbestand der Band zu sichern, als einzige Lösung blieb, dass Marcus

seinen Hut nehmen musste.

 

Im Februar 2007 dann stellte sich dann ein talentierter junger Gitarrist Namens Fabian Schreiber vor,

der genau unseren Musikgeschmack traf. Einige Proben später kam mit Fabian ein weiterer junger Gitarrist

Namens Rudi Emich in den Proberaum.

Die beiden spielten und ergänzten sich perfekt. Somit war es schwierig, einen als den besseren rauszufiltern.

Drei Jahre nach dem Ausstieg von Robin Fischer ist Apostasie wieder mit zwei Gitarristen besetzt.

 

 

 

 

Members and Ex - Members

 

May 2000 - August 2000

M. Uth - rhythm guitars

J. Schierl - bass

 

 

M. Uth

J. Schierl

A. Berginger - vocals

 

            

August 2000

M. Uth

J. Schierl

M. Klußmann - drums, replaced by F. Dormann

    

         

August 2000 - July 2002

M. Uth

J. Schierl

F. Dormann - three gigs without vocals

 

 

M. Uth

J. Schierl

F. Dormann

B. Durst - lead guitar

 

       

 July 2002 - Oct 2003

M. Uth

J. Schierl

F. Dormann

R. Fischer - lead guitar, vocals - two gigs

 

 

Oct 2003 - Jan 2007

M. Uth

J. Schierl

F. Dormann

D. Müller - vocals

 

 

     

 

 Jan 2007 - Oct 2007

J. Schierl

F. Dormann

D. Müller

F. Schreiber - guitars

R. Emich - guitars

 

 

 

Jan 2008 - Jan 2009

F. Dormann

D. Müller

F. Schreiber

R. Emich

Matthias Schreiber - bass

 

 

since Jan 2009

F. Dormann

D. Müller

F. Schreiber

R. Emich

Viggi Emich - bass

 

 

 

 

Definition

 

 

Die Band definiert ihren Sound als "100 % fuckin´ Metal"

Rifflastige Songs, gepaart mit einer explosiven Live-Performance, die einen Metalfan zum Mitbangen zwingen,

 sind Markenzeichen des Fünfers.

Fans vergleichen den Sound von Apostasie oft mit Kultbands der ´80 er, was die Band als großes Kompliment auffasst.

Namen wie Accept, Annihilator, Iced Earth, Exodus, Judas Priest, Iron Maiden, Motörhead, Overkill und Slayer

haben die Band geprägt und spiegeln sich in den Songs von Apostasie wieder.

"100 % fuckin´ Metal" ist die konsequente Antwort auf die Frage: "Ist Metal tot?"

Old-School Einflüsse werden auf ehrliche Art und Weise, ohne verbrauchte Klischees in zeitgerechter Form umgesetzt

und machen jeden Auftritt der Band zu einem Highlight für Metalfans.

 

Metal Lives - Apostasie will break your neck!!!